15. Dezember 2011

Übergabe im Zauberwinkel

ARGE übergibt Straßen und Quartiersplätze an Gemeinde

Nach insgesamt zwei Jahren Bauzeit übergab die ARGE Poing am Bergfeld die öffentlichen Straßen und Quartiersplätze des Neubaugebiets „Zauberwinkel“ an die Gemeinde Poing. Am Donnerstag, den 15.12.2011nahm die Verwaltung der Gemeinde Poing die Straßen- und Quartiersplätze des Viertels in Augenschein. Im Anschluss an die Begehung gingen die Flächen in den gemeindlichen Betrieb über. Die ausführenden Firmen, die ARGE Poing „Am Bergfeld“ und die Gemeinde Poing unterzeichneten das Übergabeprotokoll.

Restarbeiten, die bisher noch nicht bewerkstelligt werden konnten, wurden im Protokoll festgehalten. Die Restarbeiten erfolgen, sobald die Witterung, der Baufortschritt der Eigenheime und die Pflanzperiode der Grünbepflanzung es zulassen. Unter die Restarbeiten fällt beispielsweise die Fertigstellung der Rotkäppchenstraße. Hier fehlt noch die Asphalt-Feinschicht. Die Arbeiten an der Straße können erst abgeschlossen werden, wenn die anliegenden Häuser und Anschlüsse gebaut worden sind.

Mit der Abnahme übernimmt die Gemeinde Poing die Instandhaltung und Verwaltung der Flächen. Die Übergabe der öffentlichen Flächen an die Gemeinde ist ein bautechnischer Vorgang. Er ist im Bauablauf vorgesehen und erfolgt routinemäßig nach Fertigstellung der Flächen. Im Zauberwinkel wurden Straßen von annähernd 1,5 km Länge übergeben. Zu den öffentlichen Straßen im Zauberwinkel zählen Gebrüder-Grimm- und Wilhelm-Hauff-Straße sowie die Dornröschen- Rotkäppchen-, Schneewittchen- und Michael-Ende-Straße. Die Übergabe der Straßen beinhaltet auch die Übergabe des Straßenbegleitgrüns. Zum Straßenbegleitgrün zählen neben den Rasenflächen auch die Bäume am Straßenrand.

Zusätzlich zu den Straßen wurden auch die öffentlichen Plätze des Baugebiets und die Anschlüsse an den Grünzug an die Gemeinde übergeben. Mit „Anschlüssen“ sind Wege gemeint, die aus den Eigentümerwegen heraus direkt in den Grünzug führen. Die beiden Quartiersplätze an der Wilhelm Hauff Straße und der Gebrüder Grimm Straße wurden zusammen mit den Spielplätzen ebenfalls an die Gemeinde übergeben. Der Quartiersplatz an der Gebrüder-Grimm-Straße wird im Frühjahr angesäht. Danach erfolgt die Freigabe der zwei noch eingezäunten Spielgeräte. Nach der Unterzeichnung des Übergabeprotokolls sind die öffentlichen Straßen und Plätze des Zauberwinkels in der Hand der Gemeinde Poing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.