28. Juli 2012

Pünktlich zur Ferienzeit: Spielplätze freigegeben

Pünktlich zur Ferienzeit ist auch der letzte Spielbereich im Poinger Neubaugebiet „Zauberwinkel“ zum Spielen für die Kinder freigegeben. Der Spielplatz liegt am westlichen Quartiersplatz des „Zauberwinkels“  und hat mehrere Spielgeräte und Aufenthaltszonen. Das Konzept des Spielbereiches ist auf verschiedene Altersgruppen ausgerichtet. Der nördliche Teil des Spielplatzes umfasst einen Aufenthaltsbereich mit Bodenschach und ist für ältere Kinder oder Schach begeisterte Erwachsene gedacht. In diesem Bereich wurden etliche Bäume gepflanzt. Sie sollen in Zukunft ein Blätterdach bilden und Schatten spenden. Die Schachfiguren für das Bodenschach werden in einer Kiste im Spielbereich aufbewahrt, die vom Bauhof in der kommenden Woche geliefert wird. Der mittlere Teil ist vor allem für Jugendliche reserviert: Eine Attraktion in diesem Bereich bildet sicherlich das von einem Kunststoff-Fallschutz-Belag umgebene Boden-Trampolin. Die Holzdecks und Sitzbankgruppe bieten den Jugendlichen einen Entspannungs- und Versammlungsplatz als Treffpunkt. Im südlichen Teil befindet sich ein großer Kletterbereich mit verschiedenen Spielmöglichkeiten. Kinder im Grundschulalter und darüber hinaus werden hier ihren Spaß finden. Für die kleineren Spielplatzbesucher ist ein Sandbereich fürs Sandspiel angelegt. Außerdem ist der Spielplatz im nördlichen und südlichen Teil mit Fahrradständern ausgerüstet. Damit haben die ca. 1.500 Bewohner und ihre Kinder des Viertels einen neuen, zusätzlichen Spiel- und Aufenthaltsraum. Der Spielplatz ist als Ergänzung zu den Spielmöglichkeiten im Bergfeldpark geplant worden, an den die Poinger Neubaugebiete seit 1970 angegliedert werden. Insgesamt befinden sich im „Zauberwinkel“ zwei Spielplätze an den Quartiersplätzen und drei Spielplätze in den unmittelbar angrenzenden Grünzügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.